Uniklinik OWL

Im Auswahlverfahren zur Bildung eines Universitätsklinikums der in Entstehung befindlichen Medizinischen Fakultät OWL der Universität Bielefeld wurde heute, am 21. August 2018 bekannt gegeben, dass das Klinikum Lippe zusammen mit dem Evangelischen Klinikum Bethel sowie dem Klinikum Bielefeld das neue Universitätsklinikum darstellen wird.

„Der Universitätsklinikverbund OWL ist eine große Chance für die Klinikum Lippe GmbH. Er wird auch ein Instrument gegen den Ärztemangel sein. Denn viele Mediziner, die hier studieren, werden auch hierbleiben. Der nächste Schritt ist die konkrete Bildung des Verbunds mit der Planung von begleitender Infrastruktur. Mitarbeiter und Studierende benötigen zeitgemäße Mobilitätsangebote sowie gute ausgestattete Forschungs- und Seminarräume“, zeigt Landrat Dr. Axel Lehmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Klinikum Lippe GmbH, auf.

Für Dr. Helmut Middeke, Medizinischer Geschäftsführer, ist dieses Ergebnis „ein sehr schöner Erfolg für das Klinikum Lippe“. Zu verdanken sei er in erster Linie den 25 Chefärztinnen und Chefärzten, deren exzellente Leistungen in der Krankenversorgung und deren wissenschaftliche Reputation ausschlaggebend gewesen seien. „Dem Ganzen zu Grunde liegt natürlich die in den letzten 15 Jahren vollzogene medizinische Strukturierung und Entwicklung der Standorte sowie die damit korrespondierende kluge und ambitionierte Auswahl von Chefärzten“, so Middeke.

Mit der heutigen Entscheidung kommen auf das Klinikum und den Kreis allerdings auch gewaltige Aufgaben zu. Nach Worten von Dr. Johannes Hütte, Geschäftsführer und Sprecher, bedarf es „einer gemeinsamen Anstrengung von Politik, Wirtschaft und Klinikum, die sich durch die Bildung des Universitätsklinikums eröffnenden Chancen zu nutzen“. „Mit dem Zukunftskonzept Lippe 2025 arbeiten wir bereits an Themen, die auch für die Ausgestaltung des Klinikverbunds relevant sind. Beispielsweise Maßnahmen im Bereich Mobilität sind hierbei eine Unterstützung“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.

(v.l.n.r.) Prof. Dr. S. Gielen/Chefarzt Kardiologie, Prof. Dr. T. Hansen/Chefarzt Pathologie, Dr. J. Hütte/Geschäftsführer, Landrat Dr. A. Lehmann/Aufsichtsratsvorsitzender, PD DR. J. Tebbe/Chefarzt, Dr. H. Middeke/Medizinischer Geschäftsführer, Prof. Dr. C. Redecker/Chefarzt