Soziale Verantwortung auch für die Umwelt – Erstes Elektroauto für die Fahrzeugflotte des Klinikum Lippe

Die Förderung der Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein des Zukunftskonzept Lippe 2025 des Kreises Lippe. Das gilt für den Öffentlichen Personennahverkehr genauso wie für alle anderen Gesellschaften des Kreises. Das Klinikum Lippe hat seit Mitte April sein erstes Elektroauto im Fuhrpark.

„Als Klinikum tragen wir große Verantwortung für die Gesundheit der Menschen in Lippe und darüber hinaus“, erklärt Dr. Johannes Hütte, Geschäftsführer des Klinikums. „Eine gesunde Umwelt ist eine wichtige  Voraussetzung, gesund zu bleiben oder schnell wieder gesund zu werden. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, wenn immer möglich, bei Investitionen auf Umweltfreundlichkeit zu achten.  Da der e-Golf alle für uns wichtigen Anforderungen erfüllt, fiel die Entscheidung für dieses Elektrofahrzeug nicht schwer.“

Birgit Kelle, Leiterin des Klinikservice ist nach der ersten Probefahrt begeistert: „ Das Auto überzeugt nicht nur durch Null Emissionen, sondern auch durch das fast geräuschlose Fahren.“ Sie wird zukünftig den Einsatz des Fahrzeuges, das am Standort Lemgo seinen „Heimathafen“ haben wird, koordinieren.

Geschäftsführer Dr. Johannes Hütte (l.) übergibt den neuen e-Golf an den Klinikservice (Dr. Johannes Hütte, Andreas Pistner, Leiter Logistikmanagement, Infrastruktur und Service, Birgit Kelle, Leitung Klinikservice)

Dr. Johannes Hütte ist sich sicher, wenn das Auto auch im Alltag überzeugt, ist es zwar das erste, aber bestimmt nicht das letzte Elektrofahrzeug des Klinikums.