„Gelungenes Lernen“ bestätigt

Bildungszentrum des Klinikums Lippe erhält erneut Zertifizierung

Detmold. „Sie haben einen großen Ehrgeiz und entwickeln sich ständig weiter. Das macht mir als Gutachterin Spaß.“ Marina  Scheffler-Niehoff war voll des Lobes für Cornelia Reingruber, Leiterin des Bildungszentrums für Berufe im Gesundheitswesen (BZG) und ihr Team. Zum zweiten Mal hat sie die Zertifizierung für Lernorientierte Qualitätstestierung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung (LQW) an das BZG verliehen. Das Bildungszentrum darf nun für weitere vier Jahre den Titel tragen und hat sich neue Aufgaben auf die Fahnen geschrieben.

„Gelungenes Lernen“ heißt das Credo bei der LQW-Zertifizierung. Und damit ist gemeint, dass die zertifizierten Zentren immer wieder überprüfen und reflektieren, ob der Lernstoff auch wirklich bei den Teilnehmern ankommt. In einem 100 Seiten starken Selbstreport mussten Reingruber und ihre Kollegen von der Bedarfsanalyse über die Infrastruktur bis hin zur Evaluation alles reflektieren und in einem eintägigen Workshop mit der Gutachterin an der Strategie für die nächsten vier Jahre feilen. Dabei hatten sie immer das Ziel vor Augen, nah am Kunden zu arbeiten. In Zukunft sollen die Personalentwicklung des Klinikums und das BZG zu einem Geschäftsfeld zusammengelegt und neue Kunden systematisch gewonnen und gebunden werden.

Das BZG organisiert und begleitet Ausbildungsgänge, Fort- und Weiterbildung sowie Fach- und Informationsveranstaltungen. Das Angebot richtet sich an alle Gesundheitsdienstleister wie Krankenhäuser, Praxen, Pflegeheime und ambulante Pflegeeinrichtungen und kann von Ärzten, Pflegenden und medizinisch-technischem Personal wahrgenommen werden.

zertifikatsuebergabe

Marina  Scheffler-Niehoff (rechts) überreichte BZG-Leiterin Cornelia Reingruber (Mitte) und Bildungsreferentin Dagmar Schäfer (links) einen Kunstdruck als Zeichen der Zertifizierung.