In die Zukunft investieren- Der Freundeskreis Panzerbataillone 203-214-213 e.V. stiftet der Gesundheitsstiftung Lippe 1.000 Euro zu

Seit 1986 engagiert sich der Verein „Freundeskreis Panzerbataillone 203-214-213“ für unschuldig in Not geratene Soldaten und ihre Familie sowie weitere gemeinnützige und mildtätige Einrichtungen in der Region. In jedem Jahr spendet er gemäß Satzung zu diesem Zweck einen bestimmten Betrag. 2016 fließen 1.000 Euro als Zustiftung an die Gesundheitsstiftung Lippe. Im Rahmen der Zustiftungsübergabe in der Familienklinik in Detmold haben die Vertreter von Stiftung und Klinikum Lippe den Vereinsmitgliedern und ihrem Vorstand herzlichen Dank für die Unterstützung ausgesprochen.

„In diesem Jahr haben wir uns für die Unterstützung der Ehefrau eines erkrankten Kameraden sowie der Familienklinik in Detmold entschieden.“, schildert Daniel Laux, 1. Vorsitzender des Vereins. Über die Verbindungsaufnahme mit dem Klinikum seien sie auf die Gesundheitsstiftung Lippe gestoßen. „Wir haben uns dazu entschieden, anstatt einer Spende eine Zustiftung an die Stiftung zu geben.“, so Laux weiter. Eine Zustiftung fließt direkt in den Vermögensstock der Stiftung und wirkt dort nachhaltig über die Erträge weiter. „Zudem doppelt der Kreis Lippe die Zustiftung, sodass aus 1.000 Euro dann 2.000 Euro für die Stiftung werden.“, legt Dr. Albert Hüser, Kuratoriumsvorsitzender der Gesundheitsstiftung Lippe, die Besonderheit dieser Zuwendung dar.
„Mit der Zustiftung möchten wir zum Ausdruck bringen, wie wichtig uns die Arbeit des Klinikums, in diesem Jahr besonders der Familienklinik, ist.“, betont Heribert Trope, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises. Das Projekt sei noch sehr jung, aber aus seiner Sicht eine zukunftsorientierte Variante.

„Der Vorstand der Gesundheitsstiftung hat kürzlich die finanzielle Förderung diverserer Anschaffungen für die Familienklinik beschlossen.“, berichtet Dr. Hüser. Dazu zählten neben medizinischen Geräten, wie ein Phototherapiesystem für die Neugeborenen-Intensivstation und ein Multifrequenzmessgerät zur Messung der Flüssigkeitsverteilung bei Neugeborenen auch Trostgeschenke und ein Tischkicker für die kleinen Patienten. „Ein großes Dankeschön an den Freundeskreis der Panzerbataillone 203-214-213 dafür, dass sie unsere Fördermöglichkeiten langfristig erweitert haben!“, bedankt sich Dr. Hüser herzlich.
Die Vereinsmitglieder und ihr Vorstand des Freundeskreises freuen sich darüber, dass ihre Unterstützung so gut ankommt: „Was gibt es Schöneres, als in die Zukunft unserer Familien im Lipperland zu investieren!“, schließen Laux und Trope.

Pressekontakt:
Gesundheitsstiftung Lippe
Marie-Theres Horowski, Telefon: 05231 / 62-5940
Mail: info@gesundheitsstiftung-lippe.de